100 Prozent für Kirchner

Veröffentlicht am 15.04.2014 in Landtag

Sandy Kirchner ist Landtagskandidatin der SPD

Die Sozialdemokraten versammelten sich am Montagabend in Schlotheim, um ihren Landtagskandidaten für den Wahlkreis 9 zu wählen. Dabei erhielt Sandy Kirchner, die auch Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen im Landkreis ist, 100 Prozent der Stimmen von den Genossen. Der Versammlungsleiter Harald Zanker sowie auch Winfried Bötticher, Ulrich Gnehr und Jörg Klupak waren die ersten, die die frisch gewählte Landtagskandidatin zu ihrem sehr guten Ergebnis beglückwünschten. 

Zuvor hatte sie in ihrer Rede an die Parteimitglieder ihre wichtigsten Schwerpunkte für die Landtagswahl vorgestellt: gute Kitas, gute Bildungspolitik, aber auch die Förderung vom ländlichen Raum: „Ich will, dass der Landkreis eine bessere Zukunft hat! Keine konversativ, liberale ,  sondern eine soziale Zukunft ! “, meinte die einstimmig gewählte Direktkandidatin der SPD. Die 30jährige Diplompädagogin unterstrich dass es auch wichtig ist, endlich gleichen Lohn für Männer und Frauen zu haben. Dafür möchte sie auch vor Ort Arbeit leisten. Zuvor haben viele Genossen um Unterstützung für Sandy Kirchner gebeten. „Wir schicken als einzige große Partei eine junge Kandidatin.“, meinte der Juso-Kreischef Oleg Shevchenko. Auch die kommissarische Kreisvorsitzende Claudia Zanker sprach von einem neuen Kapitel in der Politik für die Region: „Wir schicken damit eine kompetente Frau ins Rennen.“

 

KONTAKT

CAFÉ FREIRAUM
SPD Unstrut-Hainich-Kreis
Untermarkt 37
99974
Mühlhausen