SHEVCHENKO: „SCHÖNAU IST EIN SCHLECHTER WEIHNACHTSMANN“

Veröffentlicht am 19.12.2014 in Soziales

Der Pressesprecher SPD im Landkreis, Oleg Shevchenko, kritisiert die Entscheidung von CDU und FDP im Stadtrat von Bad Langensalza, die Kita-Gebühren zu erhöhen: „Den Haushalt auf dem Rücken der Eltern und zum Schaden des Landkreises zu sanieren, spricht nicht für weiter gedachte Politik.“ Diese sei zu kurzgegriffen und schlecht gedacht. „Das ist ein schlechtes Weihnachtsgeschenk für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt und des Kreises“.

 So erinnert Shevchenko daran, dass Eltern, die Sozialhilfe erhalten, auch die Kita-Gebühr vom Landkreis bezahlt bekommen. Eine Erhöhung schade damit auch dem Kreishaushalt. „In Zeiten, wo die Landesregierung sich für ein kostenloses Kita-Jahr einsetzt, ist eine Erhöhung das falsche Signal. Außerdem sei der Kindergarten auch ein weicher Standortfaktor, der damit geschwächt wird.

 

 

KONTAKT

CAFÉ FREIRAUM
SPD Unstrut-Hainich-Kreis
Untermarkt 37
99974
Mühlhausen