Der Blick geht nach vorn!

Veröffentlicht am 18.01.2015 in Parteileben

Der SPD-Landesvorstand hat auf seiner Jahresauftaktklausur nach intensiver Debatte u.a. auch mit dem Jenaer Parteienforscher Prof. Dr. Torsten Oppelland, dem Journalisten Dr. Sebastian Haak und dem Politikberater Dr. Stefan Marx ein anspruchsvolles Arbeitsprogramm verabschiedet.

Das Arbeitsprogramm orientiert sich dabei an den nachfolgenden Schwerpunkten:

1. Wahlanalyse

Bis zur Klausur im Sommer wird eine Arbeitsgruppe das Wahlergebnis und die Politik der letzten 5 Jahre analysieren. Im Ergebnis sollen Vorschläge für eine Verbesserung der Arbeit der Thüringer SPD in dieser Wahlperiode erarbeitet werden.

2. Zukunftsforen

In verschiedenen Zukunftsforen soll die Partei langfristige wichtige gesellschaftliche Themen sowohl intern, als auch mit wichtigen Multiplikatoren diskutieren und so die Landtagswahl 2019 vorbereiten.

3. Beiräte

Da wir im Vergleich zu westdeutschen Landesverbänden nur über wenig Mitglieder verfügen, wollen wir externe Akteure intensiver einbinden und zu wichtigen Politikfeldern Beiräte einrichten. In diesen wollen wir mit parteiunabhängigen Experten zu aktuell politischen Fragen, aber auch zu unserer zukünftigen Ausrichtung beraten. So wollen wir auch erreichen, dass unsere Arbeit ein stärkeres gesellschaftliches Fundament erhält.

4. Mitgliederbindung

Begonnene Aktivitäten wie das Sommerfest von Landespartei und Landtagsfraktion wollen wir beibehalten und um Elemente wie eine jährliche landesweite Mitgliederversammlung ergänzen. Außerdem sollen interessante Projekte von Ortsvereinen besonders gefördert werden.

 


Dokument:
Arbeitsprogramm 2015 des Landesvorstandes (PDF)

 

Homepage SPD Thüringen

KONTAKT

LOKALE SCHNITTSTELLE
SPD Unstrut-Hainich-Kreis 
Herrenstr. 9, 99947 Bad Langensalza