Matschie zum internationalen Frauentag: „Kita-Ausbau ist in Thüringen zum Jobmotor für Frauen geworden“

Veröffentlicht am 07.03.2014 in Gleichstellung

Der Ausbau der frühkindlichen Betreuungsangebote hat sich in Thüringen zum Jobmotor vor allem für Frauen entwickelt. Nach Angaben von Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, ist die Anzahl der Vollzeitstellen für das pädagogische sowie das Leitungs- und Fachpersonal in den Thüringer Kindertageseinrichtungen seit 2009 um 40 Prozent gestiegen. „Damit haben wir vielen Frauen eine gute berufliche Perspektive eröffnet. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Arbeitsmarktchancen für Frauen“, unterstreicht Matschie anlässlich des morgigen Frauentages.

Der Ausbau der Kita-Angebote in Thüringen habe außerdem für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf gesorgt und so die Karrierechancen von Frauen unabhängig von ihrer Familiensituation verbessert. In den vergangenen vier Jahren ist die Zahl der Vollzeitstellen für das pädagogische Personal in den Thüringer Kitas von 8.900 auf mehr als 12.900 gestiegen.

Nach Matschies Worten müssen gute Berufs- und Aufstiegsmöglichkeiten, aber auch eine gerechte Entlohnung für Frauen noch stärker in alle Bereiche der Gesellschaft Einzug halten. Noch immer liege in Deutschland das Einkommen von Frauen im Durchschnitt um 22 Prozent unter dem von Männern. Dies sei weder gerecht, noch könne es sich Deutschland vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels leisten, auf bestens ausgebildete Frauen zu verzichten, so Matschie.

 

Homepage SPD Thüringen

KONTAKT

LOKALE SCHNITTSTELLE
SPD Unstrut-Hainich-Kreis 
Herrenstr. 9, 99947 Bad Langensalza