27.03.2019 in Allgemein

Warum in die SPD?

 

Ich spielte schon länger mit dem Gedanken in die Partei einzutreten.
Nach der Bundestagswahl 2017 und dem ewigen Hin und Her war für mich klar, dass sich etwas ändern muss. Die SPD war früher eine starke Partei und das soll sie, indem man sich auf das konzentriert, was Bürgerinnen und Bürgern wichtig ist, auch wieder werden.

Es sollten nicht nur Versprechungen gemacht werden um sie dann wieder über Bord zu werfen. Es sollten alle Ebenen miteinander kommunizieren. Das dient den Bürgerinnen und Bürgern. Nicht immer kommt es zu wichtigen Gesetzten oder Beschlüssen. Wo ist die soziale Gerechtigkeit? Ich denke hierbei auch an die unterschiedlichen Renten. Bekommen meine Kinder später überhaupt noch Rente? Wer von uns hat sich nicht schon gefragt, wie es in der Zukunft weiter geht? Lehrerausfall und Schulpflicht? Das passt nicht zusammen! So entstehen hier bereits im Schulalter Einstellungen, die prägend für die Zukunft sind.

Kurzer Abriss vom Lebenslauf:

- 16.05.1991 in Bad Langensalza geboren

- 1997 – 2001 Grundschule Schönstedt

- 2001 – 2007 Regelschule in Weberstedt, Realschulabschluss

- 2008 -  2010 Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel

- Verheiratet, 1 Kind

- Seit 2016 als Lagerarbeiterin tätig

 

  • seit 2010 aktives Mitglied bei der Feuerwehr in Schönstedt 
  • seit 2017 stellvertretende Ortsbrandmeisterin
  • Vorstandsvorsitzende des 2014 neu gegründeten Feuerwehrvereins 1880 Schönstedt 

Durch meine Arbeit bei der Feuerwehr komme ich mit vielen Menschen in Kontakt. So ist es mir möglich, mit ihnen über ihre Probleme und Sorgen zu sprechen. Daher mein Entschluss zur Gemeinderatswahl in Schönstedt am 26.05.2019 mit der SPD anzutreten. 

Ich freue mich auf eine spannende Zeit 

Ihre Darlin

10.03.2019 in Allgemein

neuer Vorstand der AsF Unstrut- Hainich gewählt

 
v.l. Antje Hibbeler, Sandra Göpel, Maria Schirmer, Christiane Oehling

Am Samstag, dem 09.03.2019 wurde im Mühlhäuser Puschkinhaus ein neuer Vorstand der AsF Unstrut- Hainich gewählt. Mit Maria Schirmer als Vorsitzende, Sandra Göpel (beide Ortsverein Mühlhausen) und Antje Hibbeler (Ortsverein Bad Langensalza) als Stellvertreterinnen sowie Christiane Oehling (Ortsverein Unstruttal) als Schriftführerin, stehen vier engagiere Frauen aus dem Unstrut- Hainich- Kreis an der Spitze der Sozialdemokratinnen. Gemeinsam möchten sie die AsF wieder aufleben lassen und sich an der aktuellen politischen Debatte, insbesondere um die der Parität, beteiligen.

 

sg

10.03.2019 in Allgemein

ein Jahr des Wahlkampfes hat begonnen

 

Liebe Genossinnen und Genossen,
liebe Freunde,

das neue Jahr hat Fahrt aufgenommen und verspricht anspruchsvoll und arbeitsreich zu werden.

Schwerpunkt unserer Parteiarbeit werden die Wahlkämpfe für die Stadtrats- und Kreistagswahlen sowie die Landtagswahlen sein. Es muss uns gemeinsam gelingen, die Menschen von den Inhalten unserer  sozialdemokratischen Politik zu überzeugen. Wichtige Inhalte einer sozialdemokratischen Politi sind dabei u.a. die Förderung von Vereinsarbeit in unserem Landkreis, den ländlichen Raum zu stärken und eine Schulnetzplanung, die keine Schließung von Schulen beabsichtigt. Viele weitere Themen beschäftigen uns und wir müssen jede nur denkbare Möglichkeit nutzen, um mit unseren Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Wir müssen stärker wahrnehmbar werden, ob im privaten oder beruflichen Umfeld, bei der Ausübung unserer politischen Aktivitäten in den Kommunen, bei unserem Engagement im Ehrenamt oder in Vereinen. Ich freue mich auf einen intensiven Wahlkampf und bitte euch schon jetzt um Unterstützung unserer Kandidatinnen und Kandidaten.

Um das alles realisieren zu können bleibt vor allen Dingen gesund.

Eure Claudia

 

KONTAKT

CAFÉ FREIRAUM
SPD Unstrut-Hainich-Kreis
Untermarkt 37
99974
Mühlhausen